René Camacaro

René Camacaro wurde 1989 in Madrid geboren und begann seine musikalische Ausbildung bei Jose Miguel Gómez, dem Cellisten des Trios Arbós.

Im Alter von 18 Jahren setzte er seine Studien an der Guildhall School of Music and Drama in London bei Louise Hopkins fort und schloss diese mit Auszeichnung ab.

Dort hatte er die Möglichkeit mit herausragenden Musikern wie dem Belcea und dem Takács Quartett zu arbeiten und spielte unter Dirigenten wie Sir Colin Davis und Vasily Petrenko. 2011 gewann er den „Martin Musical Trust“. Den Master in Performance erhielt er an der Hochschule der Künste Bern, wo er bei Antonio Meneses studierte. Als Kammermusiker spielt er heute mit renommierten Musikern wie Thomas Indermühle, Vital Frey und Antonio Meneses. Mit der Geigerin Noëlle-Anne Darbellay und deren Orion Ensemble spielt René Camacaro regelmässig in der Schweiz und in Europa.

Er ist Mitglied des Berner Quintetts „Les Cinq“, mit dem er u.a. am Festival Murten Classics gespielt hat.