Avigdor Classics

Festival 13.-.19. Mai 2019

Avigdor Classics - Kammermusik im Herzen von Bern

Discovery 4 - Britten

Sonntag, 30. April 2017, 17.00 Uhr - Spittelkapelle im Burgerspital, Bahnhofplatz 2 [Karte]

 

·      Frank Bridge: «Phantasy» Klavierquartett in fis-Moll                                              

·      Ralph Vaughan Williams: Klavierquintett in c-Moll                                                     

·      Benjamin Britten: Cello Solo Suite Nr. 1                                                                   

·      Benjamin Britten: «Night piece» für Klavier solo                                                               

·     Benjamin Britten: Simple Symphony op. 4    

 

Vasna Aguilar, Tanz [mehr]

 

Benjamin Britten (1913-1976)

Benjamin Britten wurde von klein auf als Musiker gefördert. Der spätere Pianist, Dirigent und Komponist wurde zunächst von Brahms und Beethoven, später aber auch von Ravel und Debussy beeinflusst. Seine Kompositionen waren zwar durchaus modern und experimentell, sollten das Publikum seiner Zeit jedoch nicht vor den Kopf stossen. Seine Werke behalten die Stimmung der Spätromantik bei, treten aber über in die Atonalität der Moderne. Seine kontrastreichen Kompositionen sind wild und kräftig, jedoch nie aggressiv, sondern bleiben menschlich und gefühlsvoll.