Avigdor Classics

Festival 13.-.19. Mai 2019

Avigdor Classics - Kammermusik im Herzen von Bern

samuel justitz

Samuel Justitz ist ein Berner Cellist, welcher 2015 in London an der renommierten Guildhall School of Music and Drama sein Masterstudium mit Auszeichnung abgeschlossen hat. Neben regelmässigen Konzertauftritten im In- und Ausland studiert er an der Hochschule für Musik FHNW in Basel Violoncello bei Thomas Demenga, Anita Leuzinger und Wolfgang Boettcher. Als Barockcellist wird er im Nebenfach an der Schola Cantorum Basiliensis von Petr Skalka ausgebildet. Eine der bisher wichtigsten Konzerterfahrungen war das Saison-Abschlusskonzert im Barbican Hall London mit dem London Symphony Orchestra, dirigiert von Sir Simon Rattle. In der Schweiz spielt er seit 2015 regelmässig mit der Camerata Bern, welche von der Geigerin Antje Weithaas geleitet ist. Seit 2012 ist Samuel Justitz Zuzüger beim Argovia Philharmonic und seit neuestem Zuzüger in der Kammerphilharmonie Graubünden. Samuel Justitz spielte als Solocellist unter der Leitung von Sir Simon Rattle, Bernhard Haitink, Edward Gardiner, Mark Shanahan und Kai Bumann. Weiter spielte er mit James Gaffigan, Yan Pascal Tortelier, Takuo Yuasa und Douglas Bostock. Neben zahlreichen Kammermusikkonzerten nahm er mit dem Londoner Guastalla Streichquartett zwei CD’s auf. Als Solist spielte er im September 2016 mit dem Sommerensemble des Universitätsorchesters Bern in der Französischen Kirche Bern das berühmte Cellokonzert von Antonin Dvořák in H-Dur. Dasselbe Konzert spielte er eine Woche später mit den Mannheimer Philharmoniker.